Klassiker in verschiedenen Ausgaben

Warum mich einige Verlage in Versuchung führen

Heute muss ich mal einen Verlag in den Himmel loben. Wie ihr wisst, lese ich verlagsunabhängig und dies bleibt auch weiterhin so. Doch es gibt so eine Handvoll Verlage, die ich im Laufe meiner Buchbloggerzeit bewusst wahrgenommen und schätzen gelernt habe.

Früher habe ich weniger darauf geachtet, von welchem Verlag ein Roman kam und kaufte „nur“ nach Titel und/ oder Autor. Ja, gut, einige Coverkäufe waren auch dabei.

Doch seit ich ab und an mit Verlagen zusammenarbeite, schaue ich bewusster auf die Herausgeber. Denn oftmals ist es so, dass sie gerade mit Klassikern in tollen Ausgaben um die Ecke kommen, dass ich schon Bücher doppelt habe, da mir die neue Ausgabe so gut gefällt.

Genauso ist es zum Beispiel bei Jean Rhys „Guten Morgen, Mitternacht“. Die Ausgabe, welche ich mir gebraucht gekauft hatte, war schon eine sehr schöne. Doch dann entdeckte ich im Buchhandel eine Neuauflage vom Kampa Verlag und war sofort schockverliebt. Die Gatsby Reihe bei Kampa ist ein besonderer Hingucker.

Mit meinem neuen Schatz zuhause blätterte ich sofort den beiliegenden kleinen Katalog durch und verfiel in regelrechte Trauer, weil ich am liebsten alle gekauft hätte.

Begeistert von den schönen Ausgaben habe ich spontan eine E-Mail an den Verlag geschrieben, meinen Blog vorgestellt und ein Rezensionsexemplar angefragt. Der Kontakt war sehr sehr nett und ich bekam einen wunderschönen Klassiker von D.H. Lawrence „Der Mann, der Inseln liebte“ zugesandt. Das Besondere an der Poketausgabe: sie ist die erste klimaneutrale Taschenbuchreihe. Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier aus verantwortungsvollen Quellen. Auch die Umschläge enthalten kein Plastik, was mich oft bei anderen Verlagen noch stört.

Während ich diesen Blogpost schreibe, habe ich meinen Blick über mein Bücherregal schleifen lassen und noch zwei weitere schöne Ausgaben vom Verlag entdeckt, die ich mir unlängst bereits gekauft hatte.

Den neuen Roman von Rainer Moritz „Als wär das Leben so“ hatte ich vor einigen Wochen vorgestellt. Er stammt aus der Oktopus Reihe von Kampa.

Habt ihr auch verschiedene schöne Ausgaben besonderer Romane? Ich habe mit solchen Doppelkäufen eindeutig Buchsucht Level 2.0 freigeschalten. Aber was will man machen?

Text enthält teilweise Werbung: Rezensionsexemplar D.H. Lawrence vom Verlag zur Verfügung gestellt. Ganz herzlichen Dank dafür! Alle weiteren Bücher in diesem Artikel sind selbst gekauft.

Wer direkt beim Kampa Verlag stöbern möchte: hier der Link

Veröffentlicht von

Buch & Schöpfer

Das Lesen & Schreiben ist wie atmen und fühlen.

Ein Kommentar zu „Klassiker in verschiedenen Ausgaben

  1. Wunderschön. Das Auge liest eben mit. Einer der Gründe, warum ich schon ewig und 3 Tage bei der Büchergilde bin und z.B. bei neuen TC Boyles immer auf die Ausgabe von denen warte. Wäre bestimmt auch was für Dich,…

Kommentar verfassen